Widerrufsbelehrung

A) RÜCKTRITTSRECHT FÜR VERBRAUCHER MIT WOHNSITZ IN ÖSTERREICH

A.1 Kunden, welche Verbraucher i.S.d. KSchG sind, haben das Recht binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurückzutreten (ab Annahme des Vertrages durch den Verkäufer gemäß Punkt 2.3.). Die Rücktrittsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter, den Besitz an der Ware erlangt hat. Hat der Kunde mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt, die getrennt geliefert werden, mit dem Tag, an dem der Kunde oder ein vom Kunden benannter, nicht als Beförderer tätiger Dritter, den Besitz an der zuletzt gelieferten Sache erlangt. Um das Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Kunde den Verkäufer über seinen Entschluss, vom Vertrag zurückzutreten, mittels einer eindeutigen Erklärung (formfrei, z.B. Brief, Fax, e-mail) informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte (Anlage./1) und auch unter shop.prinz.cc abrufbare Muster-Rücktrittsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absendet.

Die Rücktrittserklärung ist zu richten an:

Dolomiti Alpenfeinkost GmbH
Kärntner Str. 10
9900 Lienz

E-Mail: alpenfeinkost@dolomiti-alpenfeinkost.eu

Telefax: +43 664 8873 6351

A.2 Tritt der Kunde von diesem Vertrag zurück, hat der Verkäufer alle Zahlungen, die er vom Kunden erhalten hat, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Rücktritt des Kunden von diesem Vertrag beim Verkäufer eingegangen ist. Für diese Rückzahlung hat der Verkäufer dasselbe Zahlungsmittel zu verwenden, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Ware sind vom Verbraucher zu tragen.

A.3 Der Kunde hat kein Rücktrittsrecht bei Waren, die versiegelt geliefert wurden und aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind, sofern deren Verpackung nach der Lieferung entfernt wurde (§ 18 Abs 1 Z 5 FAGG). Kein Rücktrittsrecht besteht auch bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Rücktrittsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben (§ 18 Abs 1 Z 10 FAGG).

Muster-Rücktrittsformular herunterladen